Einsatz – Ausgelöster Rauchmelder privat

FFGerbrunn-47

Am Samstag, den 23.12.2017 um 21:44 Uhr ist die Freiwillige Feuerwehr Gerbrunn zu einem ausgelösten Rauchmelder in die Ebene nach Gerbrunn alarmiert worden.

Umgehend rückten die Einsatzkräfte mit dem HLF 20/24 zur Einsatzstelle aus.

Beim Eintreffen der Feuerwehr und weiterer Erkundung durch den Einsatzleiter, konnte bereits im Erdgeschoss des Gebäudes Brandgeruch wargenommen werden. Nach öffnen der betroffenen Wohnung durch die Bewohnerin, war die Wohnung durch angebranntes Essen sehr stark verraucht.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Gerbrunn, konnten die Pfannen mit dem angebrannten Essen ins freie bringen und die Wohnung mit Hilfe eines Überdruckbelüfters lüften. Die Bewohnerin wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von der Feuerwehr betreut.

Um 22:30 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

 

Eingesetzte Kräfte:

  • Freiwillige Feuerwehr Gerbrunn – HLF 20/24
  • Berufsfeuerwehr Würzburg – KdoW (Messtechnik)
  • Rettungsdienst
  • Polizei

Fotos und Text: Dominik Olbrich – Öffentlichkeitsarbeit Feuerwehr Gerbrunn


weitere Meldungen: