Erfolgreiche Modulare Truppausbildung

Gepostet von am September 28, 2019 in Aktuelles | Keine Kommentare

Erfolgreiche Modulare Truppausbildung

Über 40 neue junge motivierte Feuerwehrfrauen – und männer bestehen erfolgreich das Basismodul, sowie die Truppführerqualifikation der Modularen Truppausbildung.

Im Januar 2017 begann für die Nachwuchskräfte der Feuerwehren Gerbrunn und Randersacker die Modulare Truppausbildung (Grundausbildung). Nach erfolgreicher Zwischenprüfung im September 2017 mussten die heutigen Truppführer 2 Jahre Übungs- und Einsatzerfahrung sammeln. So konnten gestern 8 Kameradinnen und Kameraden der Gerbrunner Wehr erfolgreich die Truppführerprüfung ablegen. 8 weitere begannen im Januar 2019 Ihre Ausbildung legten die Zwischenprüfung ab und sammeln ab jetzt Ihre Erfahrungen im Einsatzdienst. Sie werden dann 2021 Ihre Truppführerprüfung ablegen.

Die Ausbilder Dominik Olbrich aus Gerbrunn, Marvin Schütz aus Randersacker konnten bis zum gestrigen Prüfungstag, fast jeden Mittwoch und Samstag den Jugendlichen alles auf den zukünftigen Weg an Aufgaben einer Feuerwehr mitgeben. Von Brandbekämpfung, Fahrzeugkunde bis hin zur technischen Hilfeleistung stand so einiges auf dem Ausbildungsplan.

Die letzten Monate sind die Feuerwehren sehr positiv zusammen gewachsen. Bei jedem Ausbildungstermin herrschte eine freundschaftliche, harmonische, tolle und hervorragende Zusammenarbeit.

Nach über 7 Monaten Ausbildung war es gestern schließlich soweit. Vor den Augen der Prüfer Kreisbrandinspektor Mathias Olbrich aus Oberpleichfeld, Kreisbrandmeister Marco Höhn aus Rottendorf, Kreisbrandmeister Axel, Jung aus Hausen, Kreisbrandmeister Ralf Geißler aus Maidbronn, Kreisbrandmeister Markus Fleder aus Rimpar, Kreisbrandmeister Dominik Olbrich aus Gerbrunn und Michael Zürn aus Mühlhausen legten die Jugendlichen eine vorbildliche Prüfung ab. Aufgaben waren mehrere Einsatzübungen der Brandbekämpfung und der Technischen Hilfeleistung, Knoten und Stiche, erklären und Vorführen von verschiedenen Gerätschaften und einer theoretischen Prüfung von 50 Fragen.

Am Ende der Prüfung sprachen die Prüfer Ihr großes Lob aus und bedankten sich bei allen Teilnehmern für Ihr Engagement bei der Feuerwehr. Anschließend bekamen die Teilnehmer ihr verdientes Zeugnis. Die 8 neuen Kameraden die Ihre Zwischenprüfung ablegten dürfen ab sofort mit auf Einsätze fahren. So konnte in den letzten 2 Jahren über 20 neue Einsatzkräfte bei der Freiwilligen Feuerwehren Gerbrunn ausgebildet werden. 20 neue Einsatzkräfte die 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Gerbrunn sorgen.

Ein ganz großer und besonderer Dank geht an die Ausbilder Dominik Olbrich und Marvin Schütz für Ihre vorbildliche Ausbildung und die unzähligen Stunden die Sie in Ihrer Freizeit investierten. Ein weiterer großer Dank geht an Christian Röder, Philipp Zeller, Florian Steigerwald, Tobias Burkert, Markus Breunig und allen weiteren Helfer die in den letzten Monaten die Ausbildung unterstützten. Danke auch an die Landkreisführung, Vertreter vom Rettungsdienst und PSNV für die Ausbildungen verschiedener Themen wie Digitalfunk, Erste-Hilfe, Physische und Psychische Belastung bei Einsätzen.

Als Belohnung und zum gemeinsamen Abschluss der MTA fand am gleichen Abend für die Ausbilder und Prüflinge eine große Abschlussparty im Feuerwehrhaus Randersacker statt.

Hier geht ein großer Dank an die Freiwillige Feuerwehr Randersacker für die Organisation.

Wir wünschen den jungen Einsatzkräften alles erdenklich gute für die Zukunft bei den Feuerwehren Gerbrunn und Randersacker.

Fotos: Steffen Horn – Freiwillige Feuerwehr Gerbrunn

Text: Dominik Olbrich – Öffentlichkeitsarbeit Freiwillige Feuerwehr Gerbrunn

468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.