Einsatzgebiet

Die Freiwillige Feuerwehr Gerbrunn rückt nicht nur in der eigenen Gemeinde Gerbrunn zu Einsätzen aus, sondern fährt auch bei größeren Einsätzen wie z.B. Wohnhausbrand, Zimmerbrand usw.. zur nachbarlichen Löschhilfe nach Würzburg, Randersacker, Lindelbach, Theilheim und Rottendorf hin. Ebenfalls rückt die Feuerwehr Gerbrunn zusammen mit den Nachbarwehren auf die Bundesautobahn A3, A7 und die Bundesstraße B8, B13 aus. Neben der Autobahn und der Bundesstraße gibt es noch die Eisenbahnstrecke zwischen Gewerbegebiet Würzburg-Ost und Rottendorf wo täglich mehrere Personenzüge und Güterzüge fahren. In diesem Gebiet kam es schon öfters zu einen Bahndammbrand.

Gemeinde Gerbrunn

Gerbrunn präsentiert sich heute als eine große und attraktive Wohngemeinde am Stadtrand von Würzburg. 1107 erstmalig urkundlich erwähnt, entwickelte sich Gerbrunn von einem kleinen Häcker-Straßendorf mit gut 500 Einwohnern zur viertgrößten Gemeinde im Landkreis mit über 6800 Einwohnern. Die Feuerwehr Gerbrunn ist rund um die Uhr für die über 6800 Einwohner in Not da.

Der Fuhrpark der Feuerwehr Gerbrunn umfasst derzeit 6 Fahrzeuge: (MZF, HLF 20/24, TLF 16/25, LF 8/6, GW-N und einen SA 1000:)

 

Weitere Infos zur Gemeinde Gerbrunn unter: http://www.gerbrunn.de

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Gruppenfotos 140 Jahre Feuerwehr Gerbrunn (55)

 

Gemeinde Rottendorf mit Ortsteil Rothof

Die Gemeinde Rottendorf hat ca. 5766 Einwohner und liegt im Regierungsbezirk Unterfranken an der östlichen Grenze des Landkreises Würzburg. Bis zum Stadtzentrum Würzburg sind es nur rund 8 km. Rottendorf ist außerordentlich gut in das überörtliche Verkehrsnetz eingebunden. Über die nur 3 km entfernte BAB-Anschlußstelle „Rottendorf“, direkt am „Biebelrieder Kreuz“, ist unsere Gemeinde mit den Bundesautobahnen A 3 Frankfurt – Nürnberg und A 7 Würzburg – Kassel bzw. Würzburg – Ulm verbunden. Der Verkehr auf der stark befahrenen Bundesstraße 8 zwischen Würzburg, Kitzingen und Nürnberg wird südlich von Rottendorf über die Ortsumgehung geleitet. Rund 2,5 km östlich von Rottendorf zweigt die Bundesstraße 22 Richtung Bamberg ab. Aber auch über die Schiene ist Rottendorf sehr gut zu erreichen, da unsere Gemeinde an den Hauptstrecken Würzburg – Nürnberg bzw. Würzburg – Bamberg liegt. Derzeit umfasst der Fuhrpark der Feuerwehr Rottendorf 7 Fahrzeuge (MZF, ELW 2, LF 16/12, LF 16/12 TS, TLF 16/25, RW 2 und im Ortsteil Rothof ein TSF)

 

Weitere Infos zur Gemeinde Rottendorf unter http://www.gemeinde-rottendorf.de

SAMSUNG DIGITAL CAMERA IMAGE_00003

 

Gemeinde Randersacker mit Ortsteil Lindelbach

Die Gemeinde Randersacker hat ca. 3467 Einwohner und liegt am westlichen Maindreieck zwischen Ochsenfurt und Würzburg und ist ein bekannter fränkischer Weinort. Randersacker ist die direkte Nachbarortschaft neben der Gemeinde Gerbrunn. Derzeit umfasst der Fuhrpark der Feuerwehr Randersacker 5 Fahrzeuge (LF 16/12, TLF 16/25, MZF, KdoW und das Lindelbacher TSF).

Weitere Infos zur Gemeinde Randersacker unter http://www.randersacker.de

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

DSC_0246

 DSC_0148

Gemeinde Theilheim

Die Gemeinde Theilheim hat ca. 2395 Einwohner liegt unweit der unterfränkischen Hauptstadt Würzburg, verkehrsgünstig zwischen der Bundesstraße 13 und dem Autobahnkreuz Biebelried. Die Gemeinde Theilheim ist auch ein sehr bekannter fränkischer Weinort. Derzeit umfasst der Fuhrpark der Feuerwehr Theilheim 4 Fahrzeuge (HLF 10/6, LF 8/6, AL 18 und einen Geräteanhänger).

Weitere Infos zur Gemeinde Theilheim unter: http://www.theilheim.de

SAMSUNG DIGITAL CAMERAIMG_0401

 

Bundesautobahn A3 und A7 – Bundesstraße B8 – Umgehungsstraße WÜ 28 – Eisenbahnstrecke DB – Bundesschifffahrtsstraße Main

Die A3 ist einer der meist befahrenen Autobahnen in Deutschland, wo es öfters zu schweren Verkehrsunfällen kommt wie z.B im Juli 2006 wo ein Schwerer Gefahrgutunfall die Feuerwehr wörtlich in Atem hielt. Zum Einsatzgebiet der Feuerwehr Gerbrunn gehört bei größeren Einsätzen das Autobahnstück zwischen Rottendorf – Randersacker, Randersacker – Rottendorf, Rottendorf – Biebelrieder Kreuz und Biebelrieder Kreuz – Estenfeld.

Auch die B8 zwischen Gewerbegebiet Würzburg-Ost und der Autobahnauffahrten Biebelried gehört zum Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuewehr Gerbrunn, so wie die Bahnstrecke vom Wöllriederhof bis Rothof.

Ein kleines Stück des Mains gehört ebenfalls bei größeren Einsätzen zum Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuewehr Gerbrunn. Hier kam es im Mai 2009 zu einem Bootsbrand im Anlegehafen der Fa. Beuschlein.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA