Großangelegte Frühjahrsübung der Jugendfeuerwehren

jugenduebung randersacker mai14 (10)

Am Samstag den 03.05.2014 fand in Randersacker an der Sportanlage Sonnenstuhl eine gemeinsame Einsatzübung der Jugendfeuerwehren Gerbrunn, Randersacker, Lindelbach und der DLRG Gerbrunn statt.

Nach Treffpunkt am jeweiligen Feuerwehrgerätehaus fuhren die Einsatzkräfte um 10.00 Uhr der Jugendfeuerwehren und der DLRG mit insgesamt 7 Einsatzfahrzeugen zur Einsatzstelle an die Sportanlage Sonnenstuhl. Um die Übung sehr realistisch darzustellen, fuhren sie mit Blaulicht und Martinshorn. Angnommen war ein Kellerbrand im Heizungsraum mit mehreren vermissten Personen.

Einsatzleiter und 1. Kommandant Johannes Burkert aus Lindelbach, der als erstes an der Einsatzstelle eintraf, ging sofort auf Erkundung. Im Eingangbereich konnte Burkert bereits eine starke Rauchentwicklung aus den Kellerschächten erkennen.

Nur kurze Zeit später kamen die ersten Einsatzkräfte der Jugendfeuerwehr Randersacker und Lindelbach mit 3 weiteren Feuerwehrfahrzeugen an der Einsatzstelle an. Johannes Burkert informierte die Gruppenführer über die erkundete Lage. Der Angriffstrupp der sich bereits auf der Alarmfahrt mit schwerem Atemschutz aufgerüstet hat, ging umgehend mit dem ersten C-Rohr zur Menschenrettung in Keller vor. Die Jugendlichen bauten in derzeit eine weitere Wasserversorgung auf und begannen mit der Brandbekämpfung im Außenbereich. Jugendwart der Feuerwehr Randersacker Marvin Schütz übernahm die Atemschutzüberwachung vor Ort.

Die Einsatzkräfte der Jugendfeuerwehr Gerbrunn die inzwischen mit der DLRG Gerbrunn an der Einsatzstelle eintrafen, stellten zwei weitere Atemschutzgeräteträger zur Verfügung. Der Angriffstrupp der Gerbrunner Wehr ging zur Untersützung der Randersackerer Wehr zur Menschenrettung in den Keller. Die Jugendfeuerwehr Gerbrunn baute eine zweite Wasserversorgung auf und unterstütze die restlichen Einsatzkräfte bei der Brandbekämpfung im Außenbereich.

Die DLRG Gerbrunn übernahm die Absicherung, Versorgung und Betreuung, der verletzten Personen. Nur kurze Zeit nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, konnte die erste vermisste Person gerettet werden und wurde der DLRG übergeben. Weitere verletzte Personen konnten die Jugendlichen im Außenbereich der Sporthalle retten.

Inzwischen ist eine weitere Person im Keller vom Angriffstrupp gefunden worden und konnte aus dem stark verrauchten Keller gerettet werden. Nach über einer Stunde Action und Schwitzen für die Nachwuchskräfte der Feuerwehr, beendete Einsatzleiter Johannes Burkert aus Lindelbach und Kreisjugendwart Dominik Olbrich aus Gerbunn die gemeinsame Jugendübung in Randersacker. Nun packten nochmal alle an, räumten die Einsatzstelle auf und machten die Feuerwehrfahrzeuge wieder bereit für den nächsten Einsatz.

Zum Abschlussgepräch der gemeinsamen Großübung versammlten sich alle Teilnehmer vor der Sportanlage Sonnenstuhl. Kreisjugendwart Dominik Olbrich ließ die Übung mit einem positiven Ergebnis Revue passieren und freute sich sehr über die tolle Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Jugendfeuerwehren und Feuerwehren der Gemeinden. Es war sehr schön zu sehen wie jeder einzelne Hand in Hand zusammengerarbeitet hat. Anschließend ging es zum verdienten Grillen ins Feuerwehrgerätehaus Randersacker.

 

Schlusswort:

Dominik Olbrich bedankt sich bei allen Jugendlichen und aktiven Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner für das tolle Engangement und mitwirken bei der großen Einsatzübung, bei Manfred Rapsch fürs Grillen, bei Richard Seufert für die Bereitstellung des Übungsobjektes, bei der DLRG Gerbrunn für die Betreuung und bei den Fotografen Aljoscha Trebing und Nicoletta Schmachtenberger. Ein weiterer großer Dank geht an alle Ausbilder und Jugendwarte der einzelnen Feuerwehren. Ein ganz besonderer Dank geht an Martin Göbel, Stephan Seufert, Marvin Schütz und Stefanie Michel für die tatkräftige Unterstützung bei der Planung und Ausführung der Einsatzübung. Die Jugendfeuerwehren Gerbrunn, Lindelbach und Randersacker bedanken sich ganz besonders bei 1. Bürgermeister Stefan Wolfshörndl der Gemeinde Gerbrunn und 1. Bürgermeister Dietmar Vogel der Gemeinde Randersacker für die Übernahme der Kosten für das gemeinsame Grillen nach der Einsatzübung.

 
 
 

Weitere Fotos von der Übung hier:

 
 
 

Teilnehmer der Jugendübung waren:

Jugendfeuerwehr Gerbrunn

Jonas Tomiczek, Steffen Horn, Nils Ebert, Karen Gellermann, Celine Peignard, Lukas Spieß, Alwin Körber.

Jugendfeuerwehr Randersacker

Luise Brock, Ludwig Schmitt, Thomas Melber, Simon Bausewein, Jonas Bausewein, Christian Röder, Simon Arnold.

Jugendfeuerwehr Lindelbach

August Maisch, Raphael Kessener, Laura Rückert, Karsten Dorsch.

Aktive, Ausbilder und Helfer Feuerwehr Gerbrunn

Stefanie Michel (Jugendwart / Atemschutz), Dominik Olbrich (Jugendwart / Kreisjugendwart), Andi Michel (Atemschutz), Stefan Kraft (Maschinist), Sebastian Sämmer, Aljoscha Trebing (Öffentlichkeitsarbeit).

Aktive, Ausbilder und Helfer Feuerwehr Randersacker

Martin Göbel (Gruppenführer), Stefan Seufert (Maschinist), Markus Breunig (Atemschutz),Lothar Schmitt (Atemschutz), Marvin Schütz (Jugendwart), Manfred Rapsch (Grillmeister), Richard Seufert (Ansprechpartner Übungsobjekt), Magdalena Baumann (Verletzte).

Aktive, Ausbilder und Helfer Feuerwehr Lindelbach

Johannes Burkert (1. Kdt und Einsatzleiter), Michael Götz (2. Kdt / Gruppenführer), Nicoleta Schmachtenberger (Jugendwart), Fabian Kreß (Jugendwart), Markus Scheder, Marco Madner (Verletzter).

DLRG Gerbrunn

Heike Marquard, Alexander Marquard, Susanne Kolb.

Besucher und Zuschauer

1. Bürgermeister Gemeinde Gerbrunn Stefan Wolfshörndl, 1. Bürgermeister Gemeinde Randersacker Dietmar Vogel, Jürgen Hart (Gemeinderat Randersacker), Stefan Röder (1. Komandant FF Randersacker), Matthias Wegmann (2. Kommandant FF Randersacker), Michael Blaß (1. Vorstand FF Randersacker.)

 

jugenduebung randersacker mai14 (2)

 

 

Fotos: Aljoscha Trebing (FF Gerbrunn) Nicoletta Schmachtenberger (FF Lindelbach), Pascal Höfig (Blaulicht Würzburg / Würzburg erleben)

Text: Dominik Olbrich – Öffentlichkeitsarbeit  Feuerwehr Gerbrunn

 

 


weitere Meldungen: