Einsatz – Wohnungsbrand

IMG_7251

Am 09.07.2015 um 14.26 Uhr ist die Freiwillige Feuerwehr Gerbrunn zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Rottendorf und der Berufsfeuerwehr Würzburg zu einem Wohnungsbrand in die Kopernikusstr. alarmiert worden.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, quoll bereits dicker Schwarzer Rauch aus mehreren Fenstern der Wohnung. Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Gebäude. Sofort ging der Angriffstrupp unter Atemschutz mit dem ersten Rohr in das Gebäude um den Brandherd zu lokalisieren und abzulöschen. Inzwischen ging ein weiterer Trupp der Feuerwehr Rottendorf mit in das Gebäude um die Gerbrunner Wehr zu unterstützen. Die Berufsfeuerwehr Würzburg die mit einer Drehleiter angerückt war, brachte diese zur Sicherheit in Stellung um im Notfall von der Gegenseite ins Gebäude zu kommen. Weiter Trupps unter Atemschutz blieben als Sicherungstrupps Einsatzbereit.

Nach ca. 10 Minuten war das Feuer gelöscht, die letzten Brandnester wurden mit der Wärmebildkamera kontrolliert und abgelöscht. Durch das Feuer und der starken Hitzentwicklung entstand ein sehr hoher Sachschaden. Die Wohnung ist bis auf weiters unbewohnbar.

Während den Löscharbeiten kam der öffentlichen Busverkehr zum erliegen. Die Hauptstr. und Kopernikusstr. musste in der Zeit komplett für den Verkehrs gesperrt werden.

Nach ca. 2 Stunden und mehreren Kontrollen mit der Wärmebildkamera übergab der Einsatzleiter die Wohnung der Kriminalpolizei Würzburg.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Gerbrunn – MZF, HLF 20/24, TLF 16/25
  • Feuerwehr Rottendorf – LF 16/12 CAFS
  • Berufsfeuerwehr Würzburg – KdoW, DLK 23/12
  • DLRG HVO Gerbrunn
  • Rettungsdienst
  • Notarzt
  • Orgl. Rettungsdienst
  • Polizei
  • Kriminalpolizei

IMG_7259

IMG_7253

Fotos: FF Gerbrunn

Text: Dominik Olbrich – Öffentlichkeitsarbeit Feuerwehr Gerbrunn


weitere Meldungen: