Einsatz – Unterstützung Rettungsdienst

P1010560

Am Dienstag den 19.11.2013 um 16.04 Uhr ist die Freiwillige Feuerwehr Gerbrunn über dem Funkmeldeempfänger und der Sirene zu einem Rettungseinsatz in den Schulweg nach Gerbrunn alarmiert worden.

Ein Zimmermann ist bei Dacharbeiten im Gebäude eingebrochen und in die Tiefe gestürzt. Bei dem Sturz zog sich der Zimmermann so schwere Verletzungen zu, dass er sich nicht mehr selbst aus der Lage befreien konnte. Um die Person schonend zu retten, unterstütze die Feuerwehr Gerbrunn und die Berufsfeuerwehr Würzburg den Rettungsdienst bei der Rettung der Person.

Nach abgeschlossener Untersuchung durch den Notarzt vor Ort, kam die Drehleiter der Berufsfeuerwehr Würzburg zum Einsatz. Die Person ist so schonend aus dem Gebäude mit der Drehleiter gerettet worden und dem Rettungsdienst übergeben worden.

Während dem Einsatz war der Schulweg für den Verkehr komplett gesperrt. Die Gerbrunner Wehr übernahm hier die Verkehrsabsicherung.

Um 17.00 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und rückten ins Feuerwehrgerätehaus ein.

 

 

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Gerbrunn (HLF 20/24, TLF 16/25, MZF)
  • Berufsfeuerwehr Würzburg (DLK 23/12)
  • DLRG HVO Gerbrunn
  • Rettungsdienst
  • Notarzt

P1010560

 

Foto: R. Philipp – 2. Kdt. Feuerwehr Gerbrunn

Text: Dominik Olbrich – Öffentlichkeitsarbeit Feuerwehr Gerbrunn


weitere Meldungen: